Oberammergau – zwischen Zugspitze und Neuschwanstein

0

Oberammergau Urlaub – beste Aussicht auf Erholgung

Die Geschichte der Region Skigebiet Oberammergau

Überregional und international bekannt ist die malerische 5000-Einwohnergemeinde im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen am Fluss Ammer vor allem durch ihre schon seit 1680 fast durchgehend alle zehn Jahre stattfindenden Passionsspiele. Seit 2014 gehört das 1634 als Danksagung für eine überstandene Pestepidemie uraufgeführte und bis heute nur mit gebürtigen oder langjährigen Dorfbewohnern als Darsteller besetzte Spektakel ganz offiziell zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Ebenfalls seit dem 17. Jahrhundert genießen die lokal typische Holzkunst der „Herrgottsschnitzer“ mit vorrangig christlichen Motiven und die mit der barocken sog. „Lüftlmalerei“ verzierten Häuser große Bekanntheit und Wertschätzung. Mit dem Beginn des Fremdenverkehrs ab Mitte des 19. Jahrhunderts kamen die ersten Urlauber wegen Oberammergau Ski und Oberammergau Wandern immer zahlreicher in den kleinen Ort, heute ist die Gemeinde eine ganzjährige bei sportlichen Aktivurlaubern außerordentlich beliebte Feriendestination.

 

Kofel in Oberammergau

Der 1342m hohe Hausberg Kofel ist ein beliebtes Ausflugsziel und kann von Oberammergau in etwas eineinhalb Stunden erwandert werden (c) Ammergauer Alpen GmbH

Sport in der Region Skigebiet Oberammergau

In den Ammergauer Alpen rund Ober- und Unterammergau, Ettal, Altenau, Halblech, Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien sind die denkbar besten Voraussetzungen für Wintersport aller Art großzügig gegeben. Für Langlauf stehen über 100 Kilometer Loipen Oberammergau zur Verfügung, Skipisten aller Schwierigkeitsgrade gibt es in den vier Skigebieten am Laber, am Kolben, am Steckenberg und am Hörnle. Skischulen und Skiverleih findet man ebenfalls in großer Auswahl. Skitouren führen etwa auf den Teufelstättkopf die Kreuzspitze, Scheinbergspitze und die Hochplatte. Snowboarder schwören auf den Funpark bei den Wankliften, Rodler auf die Strecken am Pürschling, an der Scherenauer Straße und am Kolbenalmlift, Curling gibt es auf dem Eisplatz am Malensteinweg. Im Sommer locken das Erlebnisbad WellenBerg, die Mountainbiketouren durch das Halbammertal, um den Plansee sowie die Fernwanderwege Maximiliansweg, Via romea und die Wanderung von Unterammergau auf den Pürschling.

Was gibt es in der Region Skigebiet Oberammergau zu entdecken?

Neben Oberammergau Ski, Oberammergau Wandern und den Loipen Oberammergau gibt es im Ort und in dessen Umgebung aber noch sehr viel mehr zu sehen und zu unternehmen. Schöne Ausflugsziele sind die Ammergauer Wetzsteinbrüche bei Unterammergau, das weltberühmte Schloss Neuschwanstein in Schwangau-Hohenschwangau, das UNESCO-Weltkulturerbe Wieskirche in Steingaden, das Freilichtmuseum Glentleiten in Großweil und das größte Alpenrandmoor Mitteleuropas in Murnau. Eine bei Einheimischen wie Besuchern gleichermaßen populäre regelmäßige Veranstaltung mit Volksfestcharakter ist das König-Ludwig-Feuer alljährlich am 24. August. Zu jeder Jahreszeit besichtigen kann man die prächtigen Fassadenmalereien am Pilatushaus und das Geburtshaus von Ludwig Thoma, dem bekannten bayerischen Schriftsteller und wohl berühmtesten Sohn der Gemeinde.

Video Oberammergau Urlaub

Bilder Oberammergau Urlaub

96%
96%
Bewertung

Urlaub in Oberammergau - die Gemeinde Oberammergau ist Luftkurort, liegt in einer Talweitung der Ammer und ist einer der bekanntesten Orte in den bayerischen Alpen. Im Jahre 1633 gelobten die Oberammergauer in der schweren Zeit des Dreißigjährigen Kriegs während einer Pestepidemie, das Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus aufzuführen. Die Erstaufführung erfolgte dann zu Pfingsten 1634 auf einem einfachen Holzgerüst im Friedhof über den noch frischen Gräbern der Pesttoten.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    4.1
Weitersagen:

Kommentare